Nexiga Blog

Parkplatz- und 5G-Probleme mit Luftbildern lösen

Building Footprints

Mit einer endlichen Anzahl von Parkplätzen durch neue Straßenkonzepte – vor allem in Großstädten – und einer stetig zunehmenden Anzahl von Autos wächst die Frustration bei der Parkplatzsuche. Ebenso wie der Empfang beim mobilen Telefonieren und Surfen manchmal zu Frustration führen kann, denn auch Antennen sind nur so gut wie ihre Standorte.

Um ideale Standorte für Parkplätze und Antennensysteme zu finden, gibt es jedoch Lösungen.

Die über das HxGN Content Program verfügbaren Luftbildkarten eröffnen in den Bereichen Parkplatzsuche sowie autonomes Fahren und 5G Planung interessante Möglichkeiten.

Parkplatzanalyse liefert nützliche Informationen

Berlin - Parking and Buildings over 30m

Die hochaufgelösten Luftbilddaten helfen in der „physischen Welt“ verschiedenste Arten von Objekten wie Gebäude, Straßen und Bäume, einschließlich Parkplätzen, zu erkennen und zu vermessen. So werden daten- und planungssichere digitale Karten erstellt, die von Computersystemen gelesen und für die Navigation verwendet werden können.

Parkplätze können anhand dieser Luftbilder und mit künstlicher Intelligenz (KI) automatisch extrahiert und aussagekräftig bewertet werden. Die außergewöhnliche Datenkonsistenz über große Gebiete macht diesen Datensatz ideal als Trainingsgrundlage für maschinelles Lernen und KI-Algorithmen.

Eine derartige „Parkplatzanalyse“ liefert nützliche Informationen, wie z.B. die Standorte, Ein- und Ausfahrten von Parkplätzen und die Anzahl der Autos, die in jeden Parkplatz passen können. Stadtplaner, Zusteller, Taxifahrer und Kunden können so beispielsweise in überlasteten Einzelhandelsbereichen von dieser verbesserten Parkplatzintelligenz profitieren.

5G-Netze vorantreiben

Auch um die Planung der 5G-Netze voranzutreiben, greifen Telekommunikationsanbieter auf hochaufgelöste 3D-Daten zurück, um die Signalausbreitung zu modellieren und ideale Standorte für die Antennensysteme zu finden. In dicht besiedelten städtischen Gebieten und Zentren werden Gebäude und Bäume leicht zu Hindernissen und damit zum Problem für eine vollständige Netzabdeckung. Dafür stellt Hexagon digitale Oberflächenmodelle zur Verfügung, mit denen die 5G-Planung auch in Städten unterstützt werden kann.

Landcover & Orthofoto

Im Jahr 2014 begann das HxGN Content Program mit der flächendeckenden Sammlung von Luftbildern in den USA, Europa und besiedelten Gebieten Kanadas, um die weltweit größte Datenbank von Luftbilddaten zu erstellen, die Kunden für Analysen zur Verfügung stehen.

Die Luftbilder werden orthorektifiziert, d.h. Verzerrungen durch das Gelände werden ausgeglichen und die Bilddaten decken sich dadurch mit anderen Kartendaten, und sind in verschiedenen Auflösungen verfügbar. Das Programm befolgt strenge Erfassungs- und Verarbeitungsstandards, um höchste Positionsgenauigkeit für Anwendungen zu bieten wie Kartierung, Stadtplanung, Anlagenverwaltung, öffentliche Sicherheit, App-Entwicklung und vieles mehr.

Die Gewinnung von Luftbildern ist in der Regel schneller und effizienter als terrestrische Aufnahmemethoden und ermöglicht häufigere Aktualisierungen, was für viele Anwendungen von entscheidender Bedeutung ist. Die weltweiten Aktivitäten von Hexagon führen zu einer weit verbreiteten Verfügbarkeit von Bildmaterial, das über Nexiga bezogen werden kann, um der wachsenden Nachfrage nach digitalen Karten zu genügen.

Kompetenzen bündeln

Zusammen mit unserem Partner Hexagon bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für alle Branchen. Flexible Bedingungen für die Datennutzung ermöglichen es den Benutzern, abgeleitete Produkte zu erstellen.

Mehr zu Lufbilddaten

Aktuelle Blogartikel

Parkplatz- und 5G-Probleme mit Luftbildern lösen

Mit einer endlichen Anzahl von Parkplätzen durch neue Straßenkonzepte – vor allem in Großstädten – und einer stetig zunehmenden Anzahl von Autos wächst die Frustration bei der Parkplatzsuche. Ebenso wie der Empfang beim mobilen Telefonieren und Surfen manchmal zu Frustration führen kann, denn auch Antennen sind nur so gut wie ihre Standorte. Um ideale Standorte für Parkplätze und Antennensysteme zu finden, gibt es jedoch Lösungen.

The Beauty and the E-Commerce

Die Experten sind sich einig: Die anhaltende Coronakrise wird als Katalysator für Digitalisierung und E-Commerce gesehen. Selbst im Segment Kosmetik - eigentlich wie geschaffen für die Experience in einem stationären Shop - ist das Onlineshopping auf dem Vormarsch. So meldete kürzlich die Parfümeriekette Douglas, dass der E-Commerce-Anteil am Umsatz inzwischen bei 40 Prozent liegt.

Paketkönig*innen am Rande der Republik

Es ist eine interessante Frage: In welchem der 401 Landkreise bzw. kreisfreien Städte gab es 2019 die meisten Paketbestellungen je Einwohner? Spontan würde man an Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München denken, vielleicht auch ein Landkreis mit dynamischer Bevölkerungsentwicklung in einem Speckgürtel drumherum. Doch weit gefehlt, der Top-Landkreis liegt am Rand der Republik. Überhaupt liegen 6 der Top 10-Kreise in einem eher ländlich geprägten Bundesland.