Nexiga Blog

Location Intelligence heute

Auf der heute startenden Esri Konferenz (11.-14.10.21), dreht sich alles um das Thema Location Intelligence. Herausforderungen und Megatrends werden in zahlreichen Sessions erwartet. Ein Grund, den Begriff an dieser Stelle noch einmal aufzugreifen, der mit dem des Geomarketings viel gemeinsam hat, aber eben doch nicht alles.

Wir sind ja täglich selbst mittendrin. Wenn es darum geht, mal eben schnell mit dem Smartphone das nächste Lebensmittelgeschäft zu orten oder die nächste Bushaltestelle zu suchen. Nicht nur unsere Laufstrecken der wöchentlichen Joggingeinheit werden getrackt, wir teilen sie auch mit unseren Freunden und geben  sogar freiwillig aktuelle „Live-Standorte“ preis. Seit 2005 das erste Handy mit GPS-Empfänger entwickelt wurde hat sich einiges getan und Standortinformationen sind wichtiger denn je, nicht nur in privaten Lebensbereichen. Vor allem für Unternehmen und Organisationen ist und bleibt die Frage nach dem „Wo…“ für Planung und Analyse entscheidend.

  • Wo befindet sich ein guter Standort für einen neuen Shop?

  • Wo finde ich kaufkräftige Zielgruppen?

  • Wo ist die optimale Infrastruktur für mein Produkt oder Dienstleistung?

  • u.v.m.

Räumliche Verknüpfung

Unter Location Intelligence versteht man die Erweiterung von Business Intelligence um die räumliche Dimension. Location Intelligence ermöglicht es nicht nur zu verstehen, was der Kunde tut und warum. Location Intelligence ermöglicht es vor allem zu verstehen, wo sich (potenzielle) Kunden befinden, ein hohes Potenzial und hohe Absatzchancen zu erwarten sind oder eben optimale Plakatstandorte für Marketing- und Salesaktionen zielgruppenadäquat einzusetzen.

Zusammenhänge mit Location Intelligence erkennen

Schon lange ist klar: „Daten sind das neue Öl“. (Clive Humby, 2006). Nicht nur in Bezug auf die Wertigkeit, sondern auch auf die nötige Verarbeitung passt diese Metapher wohl sehr gut. Um das Beste aus Ihren Daten herauszuholen, müssen diese gesammelt (gefördert) und aufbereitet werden. Um die stetig ansteigenden Datenmengen systematisch analysieren zu können, setzen Unternehmen Business-Intelligence-Lösungen ein (BI). Unternehmensdaten lassen sich damit zusammenführen, analysieren und auswerten, um neue Erkenntnisse über Geschäftsprozesse und Kundenverhalten zu generieren. Angereichert mit einer räumlichen Information bilden sie dann die Basis für Location Intelligence. Nur ein Aspekt neben dem vielfältigen Leistungs- und Anwendungsspektrum, welches sich auch unter anderem mit dem Schutz von Ressourcen und Lebensräumen beschäftigt.

Location Intelligence (LI) beschreibt damit die Anreicherung, Visualisierung und Analyse von Standortdaten, um Wissen und Erkenntnisse über Märkte und (potenzielle) Kunden zu sichten und sie mit einem geeigneten Geoinformationssystem zu veranschaulichen.

Für uns bedeutet dies in der Praxis, Millionen von Geodaten mit Millionen von Marktdaten für unsere Kunden sinnvoll und intelligent miteinander zu verknüpfen, zu analysieren und zu visualisieren. Die immense Datenvielfalt aus unterschiedlichsten Quellen stellt heute jedes Unternehmen – und das in fast allen wirtschaftlichen Bereichen – vor die Herausforderung einer aussagekräftigen Datenauslese.

Räumliche Beziehungen und Korrelationen werden mit Hilfe von Karten und Standortanwendungen verdeutlicht, die sonst nicht erkennbar sind. Das Verständnis räumlicher Daten ermöglicht Ihrem Unternehmen auf dem Markt einen Wettbewerbsvorteil, denn in Daten steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht.   

Die Identifizierung und Lokalisierung von potenziellen Kunden ist Alltag geworden und gehört durch eine intelligente Nutzung zum strategischen Kalkül der Unternehmen. Unternehmen wie DPD, Hermes und dennree konnten mit Hilfe der Daten und Technologie von Nexiga treffende Datenanalysen, Standortplanungen bzw. Gebeietsplanungen vornehmen. 

Lesen Sie mehr über die Anwendung von Location Intelligence in unseren Case Studies hier klicken. 

Aktuelle Blogartikel

Esri Konferenz 2021 – „Where the future begun…“

Sustainability, Klimawandel, Katastrophenschutz, Humanitäre Hilfe u.v.m. – auf der viertägigen Esri Konferenz 2021 drehte sich alles um die großen Fragen unserer Zukunft und wie mit Hilfe von GIS die Welt zu einem besseren Ort werden kann. Zum ersten Mal fand die größte deutschsprachige GIS-Konferenz virtuell statt und gab zahlreichen Visionen und Visionären (über 5.000 registrierte Interessenten) einen gut strukturierten und organisierten Raum zum "neuen" Miteinander. Wie sich der Bedarf von Elektromobilität mit öffentlicher und privater Ladeinfrastruktur entwickeln wird, war nur eins von vielen spannenden Themen.

Nexiga Marktanalyst Pro für ArcGIS Pro

Der Marktanalyst Pro bietet als Desktop-Lösung raumbezogene GIS-Anwendungen und verbindet zur professionellen Bearbeitung von Geomarketing- bzw. Local Intelligence-Fragestellungen, (Geo-) Daten und Geoinformationssystem miteinander. Neben den umfangreichen und detaillierten Daten von Nexiga sind auch spezielle Analysefunktionen verfügbar, die als Erweiterung für ArcGIS Pro, dem 64-Bit Desktop-GIS von Esri, genutzt werden können.

Location Intelligence heute

Auf der Esri Konferenz 2021, dreht sich alles um das Thema Location Intelligence. Unter Location Intelligence versteht man die Erweiterung von Business Intelligence um die räumliche Dimension. Location Intelligence ermöglicht es nicht nur zu verstehen, was der Kunde tut und warum. Location Intelligence ermöglicht es vor allem zu verstehen, wo sich (potenzielle) Kunden befinden, ein hohes Potenzial und hohe Absatzchancen zu erwarten sind oder optimale Plakatstandorte für Marketing- und Salesaktionen zielgruppenadäquat einzusetzen. Erwähnt sind damit nur einige wenige Aspekte in einem vielfältigen Leistungs- und Anwendungsspektrum.