Nexiga News
| 22/04/2021 |

In Zeiten wie diesen braucht es ein Team

Mit Engagement und Teamgeist ans Ziel

Natürlich fragt man sich, was die Nexiga mit der deutschen Frauen-Achter Rudermannschaft in Verbindung bringt. Die Frage ist auch durchaus berechtigt, die Antwort aber einfach: Eine gute Partnerschaft und das Vorbild unerschöpflicher Teamfähigkeit.

Abb. Der Frauen-Achter Deutschland bei den Europameisterschaften 2021 in Italien: Alexandra Höffgen, Sophie Oksche, Melanie Göldner, Anna Härtl,  Alyssa Meyer, Frauke Hundeling, Marie-Cathérine Arnold, Ida Kruse und Larina Hillemann (Steuerfrau). Mitten in der Vorbereitung auf die Olympia-Quali errang das Team in Varese Platz 5.

Das Start Up-Unternehmen DigiKoo (DigiKoo steht für digi-tale Koo-peration und ist Teil der Eon-Tochter Westenergie Netzservice GmbH) und Nexiga haben im Zuge Ihrer datengetriebenen Partnerschaft nun auch einen sportlichen Weg gefunden, um ihren gemeinsamen Zielen Ausdruck zu verleihen. Nicht nur beim fein granularem Datenaustausch, der im Rahmen von innovativen Energieanwendungen zwischen uns stattfindet, machen wir gemeinsame Sache. Auch die Begeisterung für den Sport und den Teamgeist samt gesellschaftlicher Verantwortung und Veränderung verbinden wir mit unserem gemeinsamen Engagement für den Frauen-Achter Deutschland.

Kommen wir zum herausragendem Teamgeist dieser acht Powerfrauen. So unterschiedlich sie sind – von der Sporttherapeutin über die Polizistin bis zur Maschinenbauerin – sind sie mit unterschiedlichsten Berufen bzw. Berufswünschen vertreten. Einig verfolgen sie ihr Ziel. Der Spagat zwischen gesellschaftlicher und leistungsbezogener Anerkennung im Rahmen der finanziellen Unterstützung damit aber leider immer noch zu groß.

Umso beeindruckender ist, die Leistungsbereitschaft selbst unter pandemieerschwerten Bedingungen, auf höchstem Niveau zu halten. Mit unserer gebührenden Anerkennung möchten wir daher vor allem um mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Popularität werben.

Die Früchte unermüdlichen Engagements

Im Oktober 2019 übernahm der Australier Tom Morris als neuer Bundestrainer das Team. Sein Ansatz war es, eine neue Teamkultur einzuführen – die Regeln des Miteinanders neu festzulegen. Eine glückliche Fügung, die das Ruder sprichwörtlich rechtzeitig rumreißen konnte.

Ein Jahr später holten die Damen bei den Europameisterschaften überraschend Silber. Seitdem werden alle Ziele der Olympiaqualifikation untergeordnet. Der fünfte Platz bei der EM in Varese dieses Jahr – mitten in der Vorbereitung – ist dabei ein erster wichtiger Schritt in Richtung Tokyo 2021.

Mehr Informationen zur Mannschaft gibt es hier.

Unsere Unterstützung und unsere besten Wünsche sind nicht von Medaillen abhängig, sondern gelten dem Teamgeist und der beeindruckenden Geschichte dieses Teams. Wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich eingeladen, dies auf der Unterstützerseite Row to Tokyo zu tun – und sich als Dankeschön eines der schönen Supporter-Pieces zu sichern.

Wir tragen gerne dazu bei, die Erfolgsgeschichte des Frauen-Achters fortzuschreiben. Mit besonderer Aufmerksamkeit und großer Anerkennung unterstützen wir das Frauen-Achter-Team und wünschen für die Olympia-Qualifikation vom 15. bis 17. Mai 2021 in Luzern alles Gute!

Weitere News

Spanische Daten

24/11/2021|

Spanien ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsland. Mit 25,9 Mio. Haushalten hat Spanien auch viel Marketing- und Salespotenzial zu bieten. Nexiga bietet dafür den Zugriff auf eine umfassende Gebäude-Datenbank, von den Kanarischen Inseln über die Balearen bis ins Baskenland.