Passantenfrequenz

Neues Einkaufszentrum wird ein Erfolg

2018-10-23T10:18:55+02:0014/09/2018|Marktdaten, Raumstrukturen, Standortplanung, Zielgruppen|

Ein neues Einkaufszentrum entsteht: das NOC „Nordoberpfalz Center“ im eher idyllischen Weiden in der Oberpfalz. Auch hier zeichnet sich das bewährte Konzept ab: In Verlängerung der Fußgängerzone mit ihren A-Lagen entsteht ein Shoppingcenter, geplant als Ergänzung zum etablierten Einzelhandel und zur Aufwertung der Innenstadt. Als positiver Faktor für diese Region wird übrigens die hohe Kundentreue genannt.

Bitte noch ein BID

2018-12-05T12:19:19+02:0017/08/2017|Markt & Trends, Marktdaten, Standortplanung, Zielgruppen|

Es klang wie eine Meldung aus dem Sommerloch: Fußgängerzonen sind zu lang.  So titelte die FAZ in ihrer Printausgabe vom 24.07.17. Die Subunterschrift brachte das Anliegen dann auf den Punkt: Der Einzelhandel kämpft für attraktive Innenstädte. Die Hoffnung für den Handel liegt im Konzept der Business Improvement Districts (BID). Doch wo findet man überhaupt die längste Fußgängerzone im Land? [...]

Die Mikrolage kann entscheiden

2018-12-05T12:19:12+02:0004/07/2017|Markt & Trends, Marktdaten, Standortplanung|

Am letzten Freitag hat ein neuer Telekom-Shop in der Bonner Innenstadt eröffnet, in bester 1A-Lage.  Die Remigiusstraße zählt regelmäßig zu den Top 50 der am meisten frequentierten Lagen in der Republik. Gleichzeitig wurde am anderen Ende der Fußgängerzone ein Shop geschlossen, eigentlich ebenfalls eine gute Lage. Doch der neue Standort scheint noch günstiger zu liegen. Auch Fielmann hat kürzlich seine Filiale in diese Straße verlegt. Die Mikrolage kann also entscheidend sein.[...]

Lage, Lage, 1B-Lage

2019-02-11T14:46:55+02:0027/03/2017|Gebietsplanung, Geodaten, Raumstrukturen|

Die im Einzelhandel viel zitierte 1B-Lage entspricht aus Sicht des Handels eher der 2. Bundesliga. Laut klassischer Definition sind damit von den Fußgängerzonen abzweigende Nebenstraßen gemeint, doch die Übergänge zur höher angesehenen A-Lage sind fließend. Schließlich ist der Handel immer im Wandel, genauso wie Konjunktur, Mietpreise und Konsumneigungen. Für die großen Marken kommen eh nur die 1A-Lagen für den stationären Handel in Frage. Doch manchmal entscheiden nur wenige Meter über den Standorterfolg. [...]

Passantenfrequenz kann nicht schaden

2018-12-05T12:21:05+02:0023/09/2016|Markt & Trends, Marktdaten, Standortplanung, Zielgruppen|

Der alteingesessene Textil-Einzelhandel in Deutschland steckt in der Krise. Erst Anfang September mussten die Wöhrl-Modehäuser Insolvenz anmelden. Die Gründe dürften vielschichtig sein, doch der Trend zum Online-Handel im Modesegment ist zumindest nicht zu unterschätzen, auch wenn dies nicht für die alternden Bevölkerungsgruppen zutrifft. Probleme gibt es vor allem in den Mittelstädten, in denen die Passantenfrequenz zurück geht, was sich nachteilig auf die Standorte auswirkt. [...]

Standortfaktoren: Good-bye Kaffeemeile

2018-10-23T12:14:51+02:0001/09/2015|Standortplanung|

Standortfaktoren können sich schnell oder schleichend ändern - mit teils gravierenden Auswirkungen auch auf die Innenstädte. Und manchmal sind die möglichen Ursachen nicht immer gleich auf den ersten Blick zu erkennen. Für kleine Inhaber-geführte Geschäfte und Lokalitäten wie Cafés können diese im Laufe der Zeit jedoch existenzbedrohend sein. Wie aktuell bei uns in Bonn. [...]

Ja, wo laufen Sie denn…?

2018-12-05T12:18:22+02:0005/03/2015|Geodaten, Maps, Markt & Trends, Marktdaten, Standortplanung|

Mobilitätsdaten - Was Standortanalytiker und Mediaplaner bewegt

Die klassische Variante der Zählung von Frequenzen in einer kurzen Zeitphase an einem definierten Ort ist lange Jahre das Maß der Dinge gewesen. Der Begriff Mobilität meint heutzutage aber wesentlich mehr als nur die Zählung von Personen, die gedachte Linien überqueren oder anders: die in einem festgelegten Zeitraum zu Fuß in einer Einzelhandelslage einen bestimmten Bereich überschreiten. Neben der Passantenfrequenz, die oft als Indikator für den Marktwert von Grundstücken für Einkaufsstandorte (z.B. im Rahmen einer Filialeröffnung) und damit für die Miet- und Bodenpreise genutzt wird, nimmt gleichermaßen die Bedeutung am Merkmal der Mobilität in diesem Zusammenhang zu [...]