Gesamtkaufkraft

Ein Inselchen mit viel Kaufkraft

2019-05-16T15:25:01+00:0024/04/2019|Geodaten, Marktdaten, Raumstrukturen|

Welches ist die reichste Postleitzahl in den Vereinigten Staaten? Es ist nicht Beverly Hills, sondern eine kleine Insel namens Fisher Island vor den Toren von Miami in Florida. Dort ist die Kaufkraft exorbitant hoch: das mittlere jährliche Einkommen soll bei 2,2 Mio. Dollar liegen. Doch das Potenzial insgesamt für teure Luxusprodukte ist begrenzt, da kaum mehr als 150 Einwohner dort ständig leben. Wo findet man in Deutschland solch eine Leuchtturm-PLZ?

Die relative Kaufkraft ist relevant

2019-02-11T14:46:31+00:0013/02/2017|Markt & Trends, Marktdaten, Zielgruppen|

Alles ist relativ! Albert Einstein wollte damals damit ausdrücken, dass alles von einem gewissen Standpunkt abhängig ist. Und im übertragenen Sinne auch vom Standort im Raum. Relative Kaufkraft beschreibt den Sachverhalt, dass man mit einer gleichen Menge an Geld an einem Ort mehr kaufen kann als an einem anderen. Berühmt sind oft die Ländertabellen, die dem Urlauber aufzeigen sollen, wo der Euro relativ viel oder wenig wert ist. Und da gibt es auch noch den Big-Mac-Index. [...]

Kaufkraft 2016: Ich kauf‘ mir was

2019-02-11T14:43:59+00:0005/02/2016|Markt & Trends, Marktdaten|

Die neue Kaufkraft 2016 von Nexiga ist da.  Das Merkmal ist ein Klassiker unter den Marktinformationen, denn diese steuert maßgeblich unser Konsumverhalten. Denn das reine Interesse von Konsumenten an einem Produkt oder an einer Dienstleistung reicht nicht aus - es muss auch die erforderliche Kaufkraft vorhanden sein. Positiv ist vor allem die Zunahme der Kaufkraft gegenüber dem letzten Jahr.  Dies sind fast 400 Euro pro Kopf. So stehen statistisch jedem Einwohner über 22.300 Euro pro Jahr zur Verfügung. [...]