Nexiga Blog

Ja, wo laufen sie denn…?

Passanten – die potenziellen Konsumenten

Die Passanten (oder „vorübergehende Fußgänger“), bevölkern in „normalen“ Zeiten die Einkaufsstraßen jeder Innenstadt. Doch die Zeiten sind derzeit leider nicht normal und somit bewegen sich coranabedingt auch weniger Passanten in den Einkaufsstraßen. Das zeigen die Zahlen deutlich.

Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass in der:

  • Expansionsplanung
  • Standortbewertung
  • Wettbewerbsanalyse
  • Analyse von Pendlerströmen
  • Klassifizierung von Plakatstandorten

…diese Mobilitätsinformationen auch weiterhin zu den wichtigsten Entscheidungskriterien gehören.

Die Art und Weise wie Standortanalysen und -bewertungen heute durchgeführt und beurteilt werden sind aufgrund vieler neuer und genauerer Methoden in Veränderung.

Mehr zur Standortplanung erfahren
  • Wie viele Passanten sind wo und wann unterwegs?

  • Zur welcher Zeit, werden an welchem Standort wie viele Menschen erreicht?

  • Stehen gewünschte Reichweite und Kosten im angemessenen Verhältnis?

Die Passantenfrequenz wird oft als Indikator für den Marktwert von Grundstücken für Einkaufsstandorte (z.B. im Rahmen einer Filialeröffnung) und damit für die Miet- und Bodenpreise genutzt. Gleichzeitig dient sie aber auch verkehrsplanerischen Zielsetzungen und dem Städte- und Wohnungsbau.

2020 (Corona „Lockdown light“)

Die Top-3-Standorte letzten Samstag – 14.11.2020
(Quelle: https://hystreet.com/)

0
München Neuhauser Straße
0
München Kaufingerstraße
0
Köln Schildergasse (Mitte)

2019 (vor Corona)

Vergleich: Samstag den 16.11.2019
(Quelle: hystreet.com GmbH)

0
München Neuhauser Straße
0
München Kaufingerstraße
0
Köln Schildergasse (Mitte)

Wenn das Wissen über bekannte Haupteinkaufsstraßen an seine Grenzen kommt, muss ein verlässlicher Indikator her. Der Passantenfrequenz Atlas ist ein skalierter Indikator, der flächendeckend für Deutschland und grenzübergreifend auch für ganz Europa eingesetzt werden kann. Schauen Sie doch mal rein.

Auswertungen in Echtzeit

Kabellose Passantenzähler oder Lichtschrankentechniken erfassen die Besucheranzahl und dokumentieren die Auslastung eines Ladengeschäfts. Auch Zählungen auf dem Dach oder an einer Hausfassade von Immobilien bieten über das Laserscanning moderne Zähltechniken. Die klassischen Varianten der Zählung von Frequenzen sind zwar noch nicht vergessen, doch Echtzeit-Daten und ultragenaues Tracking haben den Fortschritt in der Digitalisierung bei der Zählweise von Passanten eingeläutet.

Straßenabschnittsgenaue Daten, die in verschiedenen Zeitintervallen aufgeteilt sein können, geben Auskunft über die Mobilität der Passanten. Die Auswertungen können sowohl in Echtzeit erfolgen oder in Form von historischen Daten Erkenntnisse für zukünftige Planungen ermöglichen.

Quantitativ – alles klar. Und qualitativ?

Mit zusätzlichen Informationen zu Einkaufsbereitschaft, Kaufkraft, Altersstruktur oder beispielsweise soziale Schicht werden wertvolle Erkenntnisse für die Planung hinzugewonnen. Frequenzdaten mit branchenübergreifenden Daten, sind ein unverzichtbarer Bestandteil für die räumliche Bewertung. Nexiga bietet in Kooperation mit relevanten Partnern im Bereich Mobility die perfekte Kombination aus Mobilitätsdaten und kosumrelevanten Informationen.

EMPFEHLUNG

Webinar Dezember 2020

Webinar zu Frequenzen

Mobilitätsdaten gibt es in vielfältiger Ausprägung. Doch welche Daten sind für welche Fragestellungen geeignet und welche nicht? Diese zentrale Fragestellung steht im Fokus des Webinars. Lernen Sie den Nutzen und die Quellen kennen. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.

Mehr zum Webinar

Aktuelle Blogartikel

Location Intelligence im Jahr 2021

Freuen wir uns auf 2021, auch wenn der Blick auf das neue Jahr diesmal ein anderer ist. Neue Herausforderungen warten auf uns, die aber nicht ausschließlich pandemiegeprägt sind. Viele Unternehmen sind gefragt, ihre Strukturen anzupassen und Lieferketten mitsamt Infrastruktur zu überdenken. Egal ob B2C oder B2B, die Übrgänge von privat und geschäftlich werden fließender, jedenfalls in manchen Bereichen. Mit unseren Mitmenschen in Kontakt zu treten, fordert nicht nur die Technologie. Design und Content im digitalen Raum haben großen Einfluss auf Interaktion, Kaufentscheidungen oder Arbeitsabläufe.

Die Renaissance der Kreise

Das Jahr 2020 ist nun zu Ende - und was für ein Jahr es doch war, seit etwa 10 Monaten geprägt durch das böse C-Wort. Wer hätte beim letzten Silvesterfeuerwerk gedacht, dass Begriffe wie Lockdown, Shutdown, FFP2 oder Zoombombing in unseren Alltag einziehen werden. Immerhin dürfte die Pandemie die geografische Allgemeinbildung in der Bevölkerung deutlich gesteigert haben, werden uns doch alltäglich bunte Karten zur aktuellen Situation präsentiert. Als geografische Ebene zur Steuerung des Geschehens kommen in Deutschland die Kreise ins Spiel. Diese spielen bei räumlichen Fragestellungen eher eine untergeordnete Rolle, erleben nun aber eine Renaissance.

Marktanalyst online auf den Punkt gebracht

Der Marktanalyst online von Nexiga ist ein fokussiertes Online-Geoinformationssystem, auch kurz und knapp WebGIS genannt. Das Tool benötigt daher keine Installation und kann in jedem aktuellen Internetbrowser gestartet werden. Das frische und übersichtliche Design bietet ohne umfangreiche Schulung die Möglichkeit, Adressen von Standorten und Kunden in der Karte zu visualisieren (Geocodierung), Zielgruppen und Absatzmärkte räumlich zu entdecken sowie das Umfeld für (potenzielle) Standorte zu analysieren. Wir fassen die wesentlichen Kernfunktionen des Tools in diesem Blog zusammen.