Nexiga Blog

Standortbewertung: Grenzenloses Einzugsgebiet

In Südbaden, nahe der französischen Grenze, hat letzte Woche die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica eröffnet – von den Machern des bekannten Europa-Parks, der direkt nebenan liegt. Entsprechend werden auch für diese Attraktion Besucher aus ganz Europa erwartet. Für eine Standortbewertung im Hinblick auf Tagesbesucher lässt sich zudem von einem großen Einzugsgebiet ausgehen, natürlich bis nach Frankreich, aber auch bis in die Schweiz.

Standorte länderübergreifend planen

Magnetwirkung bestimmt Einzugsgebiet

Es ist eine gigantische Investition: Mit 180 Millionen Euro Baukosten ist die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica die größte Einzelinvestition in der Geschichte des bekannten Europa-Parks, der seit 1975 Besucher aus aller Welt, vor allem aus Mitteleuropa, begeistert. Nun ist die Attraktion für alle Besucher geöffnet, Online-Buchung und feste Termine werden vorausgesetzt. Bis zu 5.000 Besucher können täglich durch das Labyrinth der nordischen Wasserwelt schwimmen und planschen.

Generell gilt: Je größer die Attraktion einer Einrichtung, desto größer ist auch deren Einzugsgebiet. Während eine Apotheke naturgemäß eher ein recht begrenztes, lokales Umfeld bedient, sieht es bei einem großen Möbelhaus oder gar einem internationalen Flughafen ganz anders aus. Wenn der Flug auf die Philippinen eben nur von Frankfurt am Main startet, umfasst das Einzugsgebiet für diesen Service eben ganz Deutschland (und darüber hinaus). Wie bei einem starken Magneten werden affine Kunden mehr oder weniger stark angezogen. Irgendwann wird aber auch die größte Distanz zu viel, die Kosten (Zeit und Geld) werden zu hoch. Meist lassen sich aber 20% der Kunden eines Standorts überhaupt keinem Einzugsgebiet zuordnen, diese kommen eher zufällig vorbei (z.B. auf der Durchreise). Es gilt also, ein Kerneinzugsgebiet zu definieren.

Unsere Services zur Standortbewertung

Und was können wir für Sie tun? Im Rahmen unserer Services erstellen wir mit Ihnen gemeinsam ein Konzept zur Standortbewertung mit Ermittlung von Einzugsgebieten, basierend auf anonymisierten Kundendaten oder Annahmen zu Fahrzeitzonen.

Beispiel: Für die Rulantica-Wasserwelt ist von einem überregionalen Einzugsgebiet auszugehen. So können beispielsweise 3 Zonen mit jeweils 30 Minuten Fahrzeit definiert werden, entsprechend ein „dynamisches Geschwindigkeitsprofil“ mit höheren Geschwindigkeiten als zur Rush Hour oder im Stadtverkehr. Die äußere Zone repräsentiert dann eine Fläche, die innerhalb von 90 Minuten Fahrzeit auch über Autobahnen erreicht werden kann – ein plausibler Ansatz bei großen Attraktionen. Für den Standort Rulantica umfasst dies Gebiete im benachbarten französischen Elsaß sowie in der nordwestlichen Schweiz. In Deutschland gelangt man im Oberrheintal bis in den Rhein-Neckar-Ballungsraum sowie in den Hochschwarzwald, fast bis zum Bodensee.

Klicken Sie hier zum Öffnen der Karte (PDF)

Für Rulantica lässt sich somit bereits im 30-Minuten-Umfeld innerhalb Deutschlands eine Einwohnerzahl von etwa 575.000 ermitteln, davon mehr als 192.000 der Altersklasse „25 bis 49 Jahre“. Im 90-Minuten-Umfeld erreicht man beachtliche 1,7 Mio. Haushalte. Zur Ermittlung von Kennzahlen aus dem Ausland können wir Daten von Partnerunternehmen beziehen.

Planen Sie Hallenspielplätze, Arenen mit Hüpfburgen oder für Indoor Soccer, Spaßbäder oder ähnliches? Sprechen Sie uns gerne an, um unterstützend für die Standortbewertung Daten zur Umfeldanalyse zu erhalten. Wir bieten dies als Dienstleistung an und liefern entsprechend Karten und Daten (Tabellen).

Für Planungen innerhalb Deutschland haben wir auch den LOCAL® Marktanalyst Online, das flexible Geoinformationssystem für den Webbrowser. Diesen gibt es nun auch mit einem neuen Report, dazu mehr im nächsten Blog.

Aktuelle Blogartikel

Paketkönig*innen am Rande der Republik

Es ist eine interessante Frage: In welchem der 401 Landkreise bzw. kreisfreien Städte gab es 2019 die meisten Paketbestellungen je Einwohner? Spontan würde man an Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München denken, vielleicht auch ein Landkreis mit dynamischer Bevölkerungsentwicklung in einem Speckgürtel drumherum. Doch weit gefehlt, der Top-Landkreis liegt am Rand der Republik. Überhaupt liegen 6 der Top 10-Kreise in einem eher ländlich geprägten Bundesland.

Einwählen statt einreisen – Esri UC 2020 diesmal ganz virtuell

Die größte Veranstaltung der GIS-Branche fand in diesem Jahr virtuell statt - Vortragsreden ohne Beifall, Netzwerken via Chatrooms, Kaffee aus der eigenen Kaffeemaschine... Mitte Juli fanden sich „wie jedes Jahr“ ca. 70.000 Firmen, Partner und GIS-Anwender aus mehr als 180 Ländern zum größten Event der Branche zusammen, der Esri User Conference – nur diesmal auf Abstand.

Points of Interest: „Distancing“ wie früher

In den letzten Monaten war viel die Rede von Distanzen, genauer vom "Social Distancing". Das sind die berühmten 1,5 bis 2 Meter Abstand zwischen bestimmten Personen in der Öffentlichkeit. Auch zu Beginn dieses Sommers ist dieses Thema leider immer noch allgegenwärtig. Derzeit fast unbemerkt wurde im Mai auch die 1000-Meter-Abstandsregel zu Windenergieanlagen (Windrädern) beschlossen. Klar ist: Distance matters! Und was macht hier Nexiga?

2020-07-30T08:29:13+02:0005/12/2019|Marktdaten, Raumstrukturen, Standortplanung, Zielgruppen|