#EsriKon 2020 – Summary

„Sehen, was andere nicht sehen“

Unsere Kurzform der #EsriKon 2020 lautet: interessante Leads und gute Vorträge. Trotz steigender Angst vor dem Coronavirus fand die Messe in Bonn statt. Es war natürlich Thema, sowohl in einigen Vorträgen als auch Gesprächen. Eine Karte zur Ausbreitung im Länderüberblick.

Mit viel Location Intelligence im Programm galt wohl ein Highlight, dem Vortrag des Polarforschers Arved Fuchs, der als erster Mensch den Nord- und Südpol zu Fuß erreichte. Umwelt und Nachhaltigkeit standen bei vielen Keynotes im Fokus, ob zu Themen wie Waldbränden oder Hochwasserlagen.

Foto: Machine Learning rockt! Die Roboter Helag Tarr und Fingers live on Stage.

Autonomes Fahren, Crime Prediction, Supply Chain Risk Management, personalisiertes Marketing oder Realtime-Videoanalysen waren hingegen nur einige Beispiele von GeoAI, Echtzeit-Daten oder Smart Mapping. Der Frage einer intelligenten Nutzung von Daten war man damit stets auf der Spur, auf die Dirk Schneider mit seinem Vortrag „Neue Wege der Geo- und Markt-Datengenerierung“ auch einige Antworten parat hatte.

KI-Interessierte bekamen im Laufe des Tages zudem nicht nur inhaltlich etwas geboten, sondern wurden am Abend auch Zeuge zukünftiger „Klangwelten“…

Am zweiten Tag ging es vorwiegend in die Tech Sessions. Mobilität und Bewegungsdaten aber auch spezialisierte Anwendungen und Add-Ins wie der Explorer for ArcGIS und ArcGIS Notebooks schafften den Sprung auf die Bühne, um Anwendern neue Ansätze zu präsentieren.

Wer mehr zu den Highlights der Konferenz wissen möchte, wird bei Wherenext fündig.

Ein Blick auf das Jahr 2021: Die Esri Konferenz 2021 findet am 26. und 27. Oktober wieder im WCC Bonn statt – dann hoffentlich ohne Corona.

Aktuelle Blogartikel

Paketkönig*innen am Rande der Republik

Es ist eine interessante Frage: In welchem der 401 Landkreise bzw. kreisfreien Städte gab es 2019 die meisten Paketbestellungen je Einwohner? Spontan würde man an Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München denken, vielleicht auch ein Landkreis mit dynamischer Bevölkerungsentwicklung in einem Speckgürtel drumherum. Doch weit gefehlt, der Top-Landkreis liegt am Rand der Republik. Überhaupt liegen 6 der Top 10-Kreise in einem eher ländlich geprägten Bundesland.

Einwählen statt einreisen – Esri UC 2020 diesmal ganz virtuell

Die größte Veranstaltung der GIS-Branche fand in diesem Jahr virtuell statt - Vortragsreden ohne Beifall, Netzwerken via Chatrooms, Kaffee aus der eigenen Kaffeemaschine... Mitte Juli fanden sich „wie jedes Jahr“ ca. 70.000 Firmen, Partner und GIS-Anwender aus mehr als 180 Ländern zum größten Event der Branche zusammen, der Esri User Conference – nur diesmal auf Abstand.

Points of Interest: „Distancing“ wie früher

In den letzten Monaten war viel die Rede von Distanzen, genauer vom "Social Distancing". Das sind die berühmten 1,5 bis 2 Meter Abstand zwischen bestimmten Personen in der Öffentlichkeit. Auch zu Beginn dieses Sommers ist dieses Thema leider immer noch allgegenwärtig. Derzeit fast unbemerkt wurde im Mai auch die 1000-Meter-Abstandsregel zu Windenergieanlagen (Windrädern) beschlossen. Klar ist: Distance matters! Und was macht hier Nexiga?