Nexiga Logo

Blog

In Sachen Geo & Marketing

5. August 2015

Von

3D-Daten im Geomarketing

Für alle, die hoch hinaus wollen

Mehr und mehr verbessern amtliche Informationen der Landesvermessungen der Bundesländer die räumlichen Datenebenen und verfeinern damit auch den hohen Qualitätsstandard an Geo- und Marktdaten der Nexiga.

3D-Gebaeudemodell Köln
Abbildung 1: 3D-Gebäudemodell Köln mit Nexiga-Merkmalen – im Vordergrund die drei Kranhäuser (zwei Büro- und ein Wohngebäude)

Hauskoordinaten, amtliche Hausumringe und die nahezu flächendeckend vorliegenden amtlichen 3D-Gebäudemodelle (LoD1 – Level of Detail 1) sind für die Filialplanung oder Standortbewertung sowie für verschiedenste Fragestellungen im Geomarketing wertvolle Informationen im Rahmen des Planungsprozesses.

In Deutschland stehen die 3D-Gebäudemodelle im Detailierungsgrad Level of Detail (LoD)1 bis auf drei noch ausstehende Bundesländer zur Verfügung. Die Daten werden als Gebäude ohne Berücksichtigung der tatsächlichen Dachform in Form eines einfachen Gebäudeblocks mit Flachdach dargestellt.

Vorteil dieser reduzierten Darstellungsform ist unter anderem auch die Möglichkeit einer performanten Visualisierung der Daten; komplexere Modelle würden sehr zu Lasten der Geschwindigkeit gehen.

Nachfragen zu 3D-Daten kommen vor allem aus den Bereichen Telekommunikation, der Logistik oder der Energieversorgung, sind aber natürlich für jede andere Branche wie Handel oder Media ebenfalls sehr spannend. Die Fragestellungen sind dabei so vielfältig wie das Thema Geomarketing selbst: Standorte von WiFi-Hotspots, Navigationsanwendungen, Sichtbarkeits- und Verschattungsanalysen, Ermittlung von Wärmekoeffizienten bestimmter Gebäude u.v.m.

Abbildung 2: 3D-Gebäudemodell Köln mit Konsumschwerpunkten (basiert auf dem Konsumschwerpunktindex (KSI), der 2015 neu bei der Nexiga verfügbar ist)
Abbildung 2: 3D-Gebäudemodell Köln mit Konsumschwerpunkten (basiert auf dem Konsumschwerpunktindex (KSI), der 2015 neu bei der Nexiga verfügbar ist)

Durch Anreicherung der 3D-Gebäude mit Merkmalen aus der Nexiga LOCAL®Haus-Datenbank vervielfältigen sich die Auswertungsmöglichkeiten und die Daten erwachen zum Leben.

Natürlich darf man den Wert der 3D-Daten als „Eyecatcher“ nicht außer Acht lassen, ein „Flug“ durch eine Fußgängerzone, die Betrachtung eines Wohnquartiers aus verschiedenen Blickwinkeln oder die Planung von neuen Standorten sind nur einige der zahlreichen Anwendungsfälle.

Die Darstellung der 3D-Daten erfordert natürlich auch optimierte Softwarelösungen. Mit der neuen 64-Bit-Desktopanwendung ArcGIS Pro der Firma Esri lassen sich Daten schneller als jemals zuvor anzeigen und verarbeiten. Die Karten können auch direkt auf ArcGIS Online oder Portal for ArcGIS veröffentlicht und so Anwendern in der eigenen Organisation oder öffentlich zur Verfügung gestellt werden.

Abbildung 3: ArcGIS Pro mit jeweils 2- und 3-dimensionaler Ansicht Nexiga ist offizieller Lieferant für Katasterkoordinaten, amtliche Hausumringe sowie den amtliche 3D-Gebäudemodellen (LoD1) für Deutschland.
Abbildung 3: ArcGIS Pro mit jeweils 2- und 3-dimensionaler Ansicht

Nexiga ist offizieller Lieferant für Katasterkoordinaten, amtliche Hausumringe sowie den amtlichen 3D-Gebäudemodellen (LoD1) für Deutschland.

Den „next level of Detail“ werden wir mit Spannung weiter verfolgen.

Kategorie: Gebietsplanung, Geodaten, Geomarketing, GIS, Maps, Markt & Trends, Raumstrukturen, Standortplanung

Schlagwörter: , , , , , , ,

Geomarketing Blog